Welche Art von Personen kann man beim Online-Dating treffen?

Seit immer mehr Menschen das Online-Dating für sich entdecken, wächst die Zahl der Mitglieder auf Portalen zum Online-Dating pausenlos. Das führt dazu, dass die Nutzer des Online-Datings in ihrer Gesamtheit immer eher die gesamte Bevölkerung widerspiegeln. Aber hier soll es nicht darum gehen, woher die Menschen stammen oder welchen Beruf sie nachgehen, sondern welche Motive sie haben, das Online-Dating zu nutzen, und welche Ziele sie damit ultimativ verfolgen. Dabei unterscheiden sich die Menschen, die die Portale nutzen, je nach Plattform, da die einzelnen Plattformen jeweils eine unterschiedliche Klientel bedienen wollen.

Der mit Abstand größte Teil der Menschen, die Portale zum Online-Dating nutzen, tut dies, weil sie einen neuen Partner suchen. Mit diesem wollen die meisten eine langfristige Beziehung eingehen, die möglichst monogam abläuft. Mit diesem Partner wollen sie nach Möglichkeit den Rest ihres Lebens verbringen. Wohlgemerkt gibt es für jeden Menschen nicht nur einen anderen Menschen, mit dem er glücklich sein kann. Vielmehr gibt es verschiedene Menschen, mit denen er eine Beziehung führen kann, die ihn alle auf ihre ganz eigene Weise glücklich machen können. Man braucht also keinen Seelenverwandten, um wirklich glücklich sein zu können. Bei über sieben Milliarden Menschen auf der Erde wäre es auch illusorisch zu glauben, dass die Menschen sich so unähnlich sind, dass jeder nur mit einer speziell für ihn bestimmten Person glücklich werden kann. In der Liebe geht es vielmehr darum, sich mit Dingen zu arrangieren, die man am Partner vielleicht nicht so mag, aber ihn trotz oder vielleicht sogar gerade wegen dieser Dinge zu lieben.

Diese Kategorie von Menschen, die einen langfristigen Partner für eine monogame Beziehung suchen, lässt sich allerdings noch weiter unterteilen. Die wichtigste Unterkategorie sind dabei Menschen über 50, die noch einmal die Liebe neu entdecken wollen. Für sie haben sich schon vor langer Zeit eigene Plattformen zum Online-Dating etabliert. Ebenfalls gibt es spezielle Dienste für Akademiker. Diesen haben sich vor allem die Portale Parship und ElitePartner zugewandt. Diese beiden sind schon seit einigen Jahren die Marktführer im deutschsprachigen Raum, was die Suche nach einem neuen Partner im Internet angeht. Ihren guten Ruf verdanken sie dabei vor allem ihrem wissenschaftlich fundierten Vermittlungsprinzip wie auch ihrer ausgezeichneten Erfolgsquote, die die Werte anderer Dienste weit überschreitet.

Es gibt aber auch viele Menschen, die Portale zum Online-Dating nutzen, die gar keine Beziehung wollen. Diese Menschen betreiben dann sogenanntes Casual Dating. Dabei geht es darum, dass sie ihre Bedürfnisse mit jemandem befriedigen wollen, ohne mit ihm eine romantische Beziehung einzugehen. Das können sowohl Singles als auch Menschen in einer Beziehung sein, die ein spannendes erotisches Abenteuer außerhalb ihrer eigentlich festen Beziehung suchen. Seltener sind es auch Paare, die jemanden suchen, der mit ihnen eine Fantasie im Bett ausleben will. Diese Menschen werden häufig von den Portalen Lovepoint, C-Date, Secret.de, First Affair und JOYclub bedient. Diese Portale achten dabei besonders auf Diskretion und Professionalität, um nicht in die Schmuddelecke gestellt zu werden. Sie setzen sich dafür ein, dass sich ihre Nutzer besonders vertrauensvoll und sicher begegnen.